In dem Förderzentrum am Arrenberg werden alle Maßnahmen für Kinder, von der Beratung bis zur Förderung, von der
Diagnose bis zur Therapie und von der Betreuung bis zur Freizeitgestaltung, unter einem Dach zusammengefasst. Kurze Wege
zwischen den einzelnen Angeboten garantieren eine schnelle, aufeinander abgestimmte und bedarfsgerechte Hilfe und damit
eine schnelle Unterstützung.

Sprachtherapie

Interdisziplinäre Frühförderung // Sprachtherapie // Sprachheilpädagogik

Kommunikation bedeutet an Gemeinschaft teilzuhaben.

Die Sprachtherapie richtet sich an Kleinkinder und Vorschulkinder mit Sprachentwicklungsschwierigkeiten und Sprachentwicklungsstörungen.

 

Die Sprachtherapie umfasst folgende Bereiche:

> Regulationsstörungen im Säuglingsalter

> Sprachanbahnung bei Kindern mit Sprachentwicklungsverzögerungen

   (z.B. Late-Talker – Wortschatz unter 50 Wörtern im Alter von 2 Jahren) 

> Mund- und Esstherapie bei Kleinkindern

> Sprachanbahnung und unterstützte Kommunikation bei Kindern mit komplexen

   Entwicklungsstörungen (z.B. Syndrom-Erkrankungen) 

> Artikulations- und Grammatiktherapie im Kindergarten- und Vorschulalter

 

Ziele der Therapie sind:

> die sprachliche Kontaktaufnahme innerhalb der Familie.

> die sprachliche Kontaktaufnahme in ihrer Umwelt.

> die Beziehungsaufnahme innerhalb der Familie.

> die Beziehungsaufnahme in ihrer Umwelt.

> das Ausdrücken eigener Befindlichkeiten innerhalb der Familie.

> das Ausdrücken eigener Befindlichkeiten ihrer Umwelt.

> die Unterstützung in der Kommunikation bei Nicht-Spracherwerb (GUK).

> die Bedarfsermittlung über Einsatz von Hilfsmitteln.

> Prüfung des Alltagsgebrauchs von vorhandenen Hilfsmitteln